21 April - Vortrag: Ätherische Öle

Zauberhafte Düfte

Schon im Altertum wurden Duftstoffe bei den Ägyptern, Griechen, Römern und in anderen Kulturen zur Heilung, zur Parfümierung, für die Kosmetik und für spirituelle Zwecke verwendet.

 

Als Vater der modernen Aromatherapie gilt der französische Chemiker René-Maurice Gattefossé, der den Ausdruck Aromatherapie prägte, er war besonders interessiert daran, wie die ätherischen Öle auf die Haut kosmetisch und medizinisch wirken und so begann zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Geschichte der modernen Aromatherapie in Europa.

 

Während des zweiten Weltkriegs nutzte der französische Arzt Dr. Jean Valnet als Sanitäter ätherische Öle um Verletzungen zu desinfizieren und zu heilen. Von Frankreich aus erreichte die Aromatherapie England und wurde dort durch Valnets Schülerinnen Marguerite Maury und Micheline Arcier eingeführt.

 

In den 20er und 30er Jahren befassten sich Dr. Renato Cayola und Dr. Giovanni Gatti mit der Wirkung der ätherischen Öle bezüglich ihrer stimulierenden oder beruhigenden Kraft sowie der keimtötenden Wirkung ätherischer Öle.

 

Auch aktuell wird über ätherische Öle geforscht. Zum Beispiel von dem Professor für Chemie Dr. Dietrich Wabner, der auch ein umfangreiches Buch zu den Grundlagen, Wirkprinzipien sowie den Anwendungsmöglichkeiten ätherischer Öle verfasst hat.

 

Fall Sie schon begeistert von ätherischen Ölen sind oder gerade neugierig geworden sind, freuen wir uns sehr, wenn Sie unsere Einladung annehmen.

21 April um 12:00 Uhr oder 18:00 Uhr im Café Pegah, Stresemannstr. 3 Anmeldung unter 0202-27025310

Download
Einladung zum Vortrag über Ätherischer Öle am 21 April um 12:00 Uhr oder 18:00 Uhr
Anbei finden Sie eine Einladung zu einem informativen Vortrag über ätherische Öle und deren vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. Der Vortrag wird etwa 90-120 Minuten dauern.
Einladung_AetherischeÖle_21April.pdf
Adobe Acrobat Dokument 132.0 KB