Neuigkeiten im Wupper-Tal

Städtisches Gärtnern in Wuppertal-Urban Gardening

Urban Gardening in Wuppertal - danke an Pixabay für das schöne Foto
Urban Gardening in Wuppertal - danke an Pixabay für das schöne Foto

Urban Gardening heißt die internationale Gartenbewegung, bei der Menschen sich für einen zukunftsfähigen und nachhaltigeren Lebensstil einsetzen. Der Verein "Neue Arbeit Neue Kultur Bergische Region" lädt für Samstag (16. April 2016) um 11 Uhr in ein leer stehendes Ladenlokal in der Friedrichstraße 37 ein.

Dort wird für zwei Wochen die Ausstellung "Produktive Stadt / Carrot City" zu sehen sein: Sie zeigt Perspektiven für eine nachhaltige Stadtgestaltung und dokumentiert die neue internationale Gartenbewegung am Beispiel von New York, Toronto, Berlin, München und Wuppertal.

 

Quelle: http://www.wuppertaler-rundschau.de/lokales/der-karlsplatz-wird-gruen-aid-1.5899828

Download
Städtisches Gärtnern in Wuppertal
Urban-Gardening-Wochen in Wuppertal. Am
Samstag, den 16.4.16 wird diese Veranstaltung um 11:00 Uhr auf dem
Karlsplatz eröffnet.
In dem angefügten Flyer findet Ihr/Sie eine Vielzahl von interessanten
Veranstaltungen rund um das Gärtnern und mehr.
UrbanGardening.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

Lastenrad "Fienchen" in Wuppertal

Wuppertals erstes Lastenrad "Fienchen"
Das ist "Fienchen" - Foto: MAOH - Visuelle Kommunikation

Seit Sonntag (10. April 2016) ist "Fienchen" in Wuppertal unterwegs - ein spezielles Fahrrad, das für den kostenlosen Transport von Gegenständen bis zu 100 Kilogramm ausgelegt ist. Ein starker Elektromotor sorgt dafür, dass ihm auch am Berg nicht die Puste ausgeht.

"Mit ,Fienchen' wird es noch einfacher, in Wuppertal auf ein Auto zu verzichten", so Mit-Initiator Julian Busch. "Für die wenigen Besorgungen im Jahr, für die ein Auto nötig wäre, kann nun auf ,Fienchen' zurückgegriffen werden." Es entfalle nicht nur die Parkplatzsuche, sondern auch der alltägliche Wuppertaler Stau: Alle Radwege, allen voran die Wuppertaler Nordbahntrasse, dürfen befahren werden.

Grundsätzlich kann jeder "Fienchen" in der Utopiastadt am Mirker Bahnhof ausleihen und an bis zu drei aufeinander folgenden Tagen genutzt werden. Pro Monat ist eine Ausleihe moglich, "da wir möglichst vielen Menschen Fienchen zur Verfügung stellen wollen", erklärt Busch. Das Mindestalter für die Ausleihe beträgt 18 Jahre.

Mit dem ersten Rad sei nun der Grundstein für ein freies Lastenradsystem in Wuppertal gelegt, so die Initiatoren von der IG Fahrradstadt Wuppertal, Talradler.de und UtopiastadtRad. Folgen soll eine verschließbare Ausleihbox, mit der ein 24-Stunden-Zugriff möglich ist. "Außerdem planen wir jetzt schon die Anschaffung eines weiteren Rades", verrät Christoph Grothe. Busch: "Dabei wird auf Vielfalt gesetzt. Es sollen verschiedene, auch zweispurige Modelle für verschiedene Standorte innerhalb der Stadt angeschafft werden."

 

Quelle: http://www.wuppertaler-rundschau.de/lokales/mit-fienchen-dem-stau-entkommen-aid-1.5895274